Herzlich willkommen in der Museums Spinnerei

Von der Rohbaumwolle bis zum Garn

 

Das Museum zeigt in der gut erhaltenen, ehemaligen Spinnerei aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die Herstellung von Baumwollgarn auf historischen Spinnmaschinen.

Die Maschinen bestechen durch ihren hohen Mechanisierungs- und Automationsgrad vor der Einführung der Elektronik in der Maschinensteuerung.

Besucherinnen und Besucher können «Sehen, Hören und Erfahren».

Die Museums-Spinnerei ist rollstuhlgängig.

Gebäude

Die Museums-Spinnerei befindet sich auf zwei Stockwerken im 1827 erbauten Spinnereigebäude.

Das ganze Ensemble besteht aus:

  • dem Spinnerei Gebäude
  • der Fabrikantenvilla
  • den Ökonomiegebäuden in der Umgebung
  • dem Werkstattgebäude (Kapelle) und einer Lagerhalle
  • den ausgedehnten Parkanlagen im englischen Stil angelegt

 

Technische Innovationen aus dem Industriezeitalter